Quelle: Vortex HiFi

Warum Power Optimizer und Ground Optimizer?

Wir werden immer wieder gefragt, ob der neue Power Optimizer Stromfilter den Ground Optimizer zur Masseoptimirung ersetzt?

Diese Frage setzt voraus, dass Störungen auf dem Stromnetz direkt Massestörungen verursachen und umgekehrt. Eine Massestörung kann aber unabhängig von Störungen auf dem Stromnetz in den Geräten entstehen und Störungen auf dem Stromnetz können völlig andere Ursachen haben. HiFi – Anlagen erzeugen in der Regel auch nicht so starke Störungen wie sonstige Schaltnetzteile im Haushalt.

Das Problem:

Wir brauchen grundsätzlich Ground Optimizer und Power Optimizer, da der Mensch mit Nervenstörungen, Ohrgeräuschen und so weiter auf Störfrequenzen ab 4.000 Hz auf grundsätzlich allen Leitungen reagiert.

magda-havas-tabelle
Die Grafik zeigt den Zusammenhang zwischen starken Oberwellen (ab 4000 Hz) auf einer Netzleitung und Beschwerden einer elektrosensiblen Frau: blau mit starken Oberwellen über 4.000Hz und rot mit geringen Oberwellen über 4.000Hz. Für Musikhören besonders kritisch sind Ohrgeräusche, Gedächtnisverlust und Verwirrrung. Die Messbasis ist die Reduzierung sogenannter GS-Einheiten.

Diese Nervenstörungen erzeugen Stress und verschlechtern die Musikempfindung. Die Ursache sind also die Feldabstrahlung von Störungen der Leitungen, wie wir Sie sowohl auf Netzleitungen (Diry Power) als auch auf allen Masseleitungen finden. Das Bild unten zeigt die Verschlechterung der Herzratenvariabilitäts – Kennzahlen durch Netzstörungen einer Energiesparlampe. Der Stressindex erhöht sich um 13%!

HRV-Energiesparlampe-2
Unsere HRV-Stressmessung mit einem Spezial-EKG am Menschen zeigt die Verschlechterung aller HRV-Herzparameter und des Stressfaktors beim Einschalten einer Energiesparlampe.

Da die Masse in der Regel zum Schirmen verwendet wird, aber auch Signalleiter ist (Lautsprecherkabel), haben wir auch in der HiFi-Anlage viele große Antennen für diese Störstrahlung. Bei den Netzleitungen strahlt das ganze Hausnetz.

Die Lösungen:

Um nun die Masseprobleme zu lösen, setzen wir den Ground Optimizer ein, um Massestörungen gegenüber dem Erdpotential wirbelarm auszugleichen und im Netzstecker des Ground Optimizesr zu vernichten.

Das Ergebnis ist eine reduzierte Feldstärke und vor allem weniger Verwirbelung und damit Rauschen (im Feld).

A30-Masse-Test.
Der Ground Optimizer reduziert einzelne Störfrequenzen aber auch breitbandig Störungen auf der Masse. Blau ohne Ground Optimizer, gelb mit!

Um das Problem auf der Netzleitung zu reduzieren, verwenden wir unserren Power Optimizer.  Dies ist ein großer Parallelfilter von 15uF, der mit einem Kompensationsverfahren korrigiert wurde.

Diese technische Lösung ermöglicht eine Filterung von 4.000Hz bis weit in den Megahertzbereich. Diese Bandbreite wäre ohne unsere einzigartige Kompensationsschaltung unmöglich. Das Ergebnis ist eine extreme Reduzierung der Störfrequenzen oberhalb von 4.000Hz bis weit in den Megahertzbereich.

gs-messung-filter
Die auch schon bei medizinischen Studien eingesetzten Microsurge-Meter zeigen eine deutliche Reduzierung der biologisch kritischen Oberwellen über 4.000Hz an. Links eine Messung mit Energiesparlampe und recht der gleiche Aufbau nur mit Vortex BOB-Filter. Unter 25 GS-Einheiten ist gut – über 50 sollte gefiltert werden.
Beide Maßnahmen zusammen führen zum perfekten Klang mit Wohlfühlfaktor

Nur durch den Einsatz beider Konzepte für Masse und Stromleitungen ergibt sich ein Klang der weit über dem liegt, den Sie irgendwie anders in Ihren vier Wänden erreichen können.

Download (PDF, 4.56MB)

Testbericht Hörerlebnis: Vortex HiFi BOB-Filter hier

Kommentar verfassen