Ground Optimizer Testbericht im Höererlebnis

“Wieviel Klangpotential habe ich in der Vergangenheit bloß verschenkt, …

… obwohl ich mit einer sensibel abgestimmten, sehr hochwertigen Kette höre? Es ist ja auch nicht so, dass ich vorher unzufrieden war. Ich habe nur nicht gewusst, wieviel aus meiner Anlage noch herauszuholen ist. …

… Was mir jetzt klar geworden ist: Ich habe die Problematik von Massestörungen und ihre Auswirkung auf die Wiedergabequalität völlig unterschätzt. Es ist logisch, dass dort, wo es keine Störungen gibt, auch keine abgestrahlt werden können. Und Massestörungen haben wir in modernen Anlagen jede Menge. Sei es durch digitale Schaltungen oder Schaltnetz – teile. Die gravierenden klanglichen Unter – schiede führe ich darauf zurück, dass das biologische Dirty Power-Phänomen genauso existiert, wie es Norbert Maurer sagt und das durch diese hohe Belastung tatsächlich das Nerven- und Hörsystem des Menschen beeinflusst wird. Das muss der Grund dafür sein, warum ich mit dem Ground Optimizer meine Musik so viel stressfreier, detailreicher und holographischer empfinde.

Zitat Rbert Schmitz Niehaus im Hörerlebnis Ground Optimizer Test

 

Oder die zweite Meinung von Marco Kolks im gleichen Test:

Norbert Maurer führt in der High Fidelity neben der Qualität der Komponenten und der Raumakustik eine dritte Qualitätssäule ein: das Wohlbefinden und die Stressfreiheit des Hörers. Das die Qualität der Komponenten und Ihre richtige Zusammenstellung ein Qualitätsfaktor für das Musikerlebnis ist, ist unbestritten. Dass die Raumakustik das Musikempfinden entscheidend beeinflusst, dürfte heute auch jedem, der sich mit
Musikhören beschäftigt, klar sein. Raumakustik und deren Einfluss auf die Musikempfindung füllt viele wissenschaftliche Bände. Die dritte Säule für ein qualitativ hochwertiges Musikerlebnis zeigte sich mir aber erst durch die Erfahrungen der Vortex HiFi-Power Optimizer und Ground Optimizer. An der Vorstellung, dass Elektrosmog auf die Musikempfindung Einfluss nimmt, so wie es Norbert Maurer beschreibt, scheint etwas dran zu sein. Anders ist das in den letzten Monaten Erlebte nicht zu erklären. Aufgrund der stets steigenden Belastungen der Wohnungen wird meiner Meinung nach diese „Elektrosmog“-Säule eine immer größere Bedeutung erlangen.

Hier  können Sie den ganzen Test lesen:

Download (PDF, 572KB)

Kommentar verfassen