Featured Video Play Icon

Die Klangrevolution – Vortex HiFi Ground Optimizer

NEU Vortex HiFi Ground Optimizer

Nach all unseren Forschungen  sind die Massestörungen der Hauptfaktor für schlechten Klang. Daher haben wir spezielle Kabel, Geräteplugs und auch Entstörmittel entwickelt, um die Symptome an der HiFi-Anlage zu beseitigen.

Der Ground Optimizer beseitigt erstmals die Ursache für schlechten Klang

Der Ground Optimizer beseitigt nun die Ursache Numme 1 für schlechten Klang, also die Störungen auf den Gerätemassen (siehe Messung).

Massemessung Ground Optimizer
Mit Ground Optimizer werden bis zu 95% Massestörungen beseitigt. Gelbe Messung mit Ground Optimizer, blau ohne.
Auf den Menschen wirkende Störfelder drastisch reduziert

Baubiologische Messungen zeigen eine drastische Reduzierung der abgestrahlten Felder. Die beiden 3×3 Matrix 3D-E-Feldmessungen zeigen ein bis zu 98% reduziertes elektrisches Feld aus der Richtung der HiFi – Anlage (X-Achse). Bild 1 ohne Ground Optimizer, Bild 2 mit Ground Optimizer.

3D- E-Feld Messung vor einem Pioneer A 30 ohne Vortex HiFi Ground Optimizer.
Bild1: 3×3 Matrix 3D-E-Feldmessungen eines elektrisches Feldes aus der Richtung der HiFi – Anlage (X-Achse) ohne Ground Optimizer.
3D-E-Feld Breitband 100V X Achse Pioneer A30 mit GO Kabelschuh
Bild2: 3×3 Matrix 3D-E-Feldmessungen eines elektrisches Feldes aus der Richtung der HiFi – Anlage (X-Achse) mit Ground Optimizer.

Das Ergebnis ist klarer, räumlicher Klang mit einem unfassbaren Detailreichtum.

mehr Infos hier

2 Gedanken zu „Die Klangrevolution – Vortex HiFi Ground Optimizer“

  1. Hallo Herr Maurer,
    Sendungsbewusstsein in jedweder Form ist eigentlich überhaupt nicht mein Ding. Im Falle des Groundoptimizers denke ich jedoch, ich sollte meine Erfahrung nicht für mich behalten, denn ich bin überzeugt, dieses geniale Tool kann gar nicht genug gelobt werden.
    Als zu 100 Prozent nicht von kommerziellen Interessen beeinflusster Endverbraucher kann ich nicht umhin zu sagen, dass die bisher hier abgegebenen Kommentare von Händlern voll zutreffen und Aussagen zum Groundoptimizer GO 2 Ultra wie z.B. „Produkt des Jahres“ oder „must have“ mit Sicherheit keine Übertreibung sind.
    Im Gegenteil, seit ich den Groundoptimizer GO 2 (individuell 4) in Betrieb habe, komme ich aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Glücklicherweise muss ich das Klangerlebnis nicht in Worte fassen, weil das die Aufgabe von HiFi-Journalisten ist, aber ich bin schon neugierig darauf, wie diese den Groundoptimizer GO 2 beschreiben werden!?
    Bezogen auf den sehr positiven Test der 120er Ronde im „Hörerlebnis“, mit dem ich mich durch eigene Erfahrung im Übrigen nur ohne irgendwelche Abstriche identifizieren kann, wage ich zu behaupten, dass das Hörerlebnis durch den GO 2 in den eigenen vier Wänden über die im Test beschriebene Wirkung der Ronden hinaus derartig intensiv wird, dass man gar nicht genug davon bekommen kann.
    Jeder, der den Test gelesen hat, wird jetzt vielleicht sagen, das kann gar nicht sein. Oh doch, es kann nicht nur, es ist auch so: ein nicht für möglich gehaltenes Klangerlebnis erfüllt den Raum mit einer absoluten Leichtigkeit!
    Apropos nicht genug bekommen: mit der Zeit hat sich mein gezielter Einsatz von Vortex Produkten nicht unerheblich gesteigert und ich habe in vielen Gesprächen mit Markus und Stefan Kampschulte von Loftsound vor dem Ausprobieren eines weiteren Vortex Produktes schon mehrfach die Vermutung geäußert, das erreichte Klangniveau sei nicht mehr zu toppen, weil es nach dem „Genuss“ einer ganzen Flasche Hochprozentigem schließlich auch nichts mehr ausmacht, wenn man noch ein Bier nachlegt!?
    Natürlich kann der Vergleich mit Alkohol nur hinken, aber bis jetzt hat sich nach dem Erwerb eines zusätzlichen Vortex Produktes noch kein „Kater“ eingestellt, weil ich das Gefühl gehabt hätte, mein Geld anders gewinnbringender eingesetzt haben zu können. Das trifft übrigens auf den GO 2 so extrem zu, wie auf kein anderes Vortex Produkt zuvor!
    Fazit: Jeder, der sich eine gesunde Neugier auf Innovationen bewahrt hat, sollte den Groundoptimizer GO 2 in seiner Kette testen, ihm unbedingt etwas Zeit gönnen, damit er sein Potential entfalten kann und dann – falls nötig – ein intensives Gespräch mit dem Haushaltsvorstand führen, damit die nötigen Euros bewilligt werden.
    Die Abfolge meiner „wohlgemeinten“ Ratschläge ist von Fall zu Fall ganz bestimmt individuell zu gestalten, but take my word: wer einmal mit GO 2 gehört hat wird keinen richtigen Spaß mehr an der Musik haben, wenn er wieder ausgebaut wurde. Ich spreche aus Erfahrung, weil ich zunächst einen GO 2 getestet habe, dessen Wirkung mich schon ohne wenn und aber überzeugt hat. Der Haken ist nur: das Bessere ist der natürliche Feind des Guten.
    Dieses Bessere als ein GO 2 ist unbedingt der GO 2 für möglichst alle Komponenten der Kette, in meinem Fall GO 2 (individuell 4). Nicht gerade ein Schnäppchen, aber gemessen an der phänomenalen Wirkung immer noch deutlich günstiger, als in hochwertigere Komponenten zu investieren, die man früher oder später höchstwahrscheinlich dann doch noch durch den GO 2 auf ihr echtes Klangpotenzial hieven möchte, weil das wirklich möglich ist!
    Nie war es einfacher auszutesten: Komponenten nach Anweisung mit dem GO 2 anschließen, die berühmte in- und auswendig gekannte Musik abspielen und nach angemessener Einspielzeit sich wundern, was da so aus der Anlage herauskommt!

    Lieber Herr Maurer, ich bin sehr dankbar dafür, dass ich durch Sie in Ihren Workshops bei Loftsound auf diese andere Art des Zugriffs auf Klangoptimierung aufmerksam geworden bin und jetzt Musik so entspannt genießen kann.

    P.S.
    So entspannt jetzt vielleicht auch wieder nicht, weil meine Kniegelenke allmählich rebellieren und mir zu verstehen geben wollen, dass ich es mit dem „Klang zum Niederknien“ nicht immer so wörtlich nehmen sollte. Sitzend soll das Erlebnis auch nicht wirklich schlecht sein!?

    Herzliche Grüße
    Bruno Gersmann

    1. Hallo Herr Gersmann,

      vielen Dank für Ihren Kommentar. Die Ground Optimizer treffen wohl gerade klanglich voll ins Schwarze. Wir können zurzeit nicht so viele Ground Optimizer herstellen wir nachgefragt werden. Insbesondere die individuell – Typen, wie Ihr Individuell 4, werden extrem nachgefragt. Oft werden die Individuell – Ground Optimizer wegen dem günstigeren Preis im Vergleich zu den einzelnen Ground Optimizern gekauft. Dabei kann der technische Vorteil des gemeinsamen Erdungspunktes gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. Komplexe Ground Loops gerade höherer Frequenzen treten bei den Individuellen Ground Optimizern eben nicht mehr auf! Aber ich werde wieder zu technisch. Ich freue mich, dass diese neue Entwicklung Ihr Musiksystem so gut ergänzt.

      Ich freue mich auch Ihnen mitzuteilen, dass wir in wenigen Tagen einen weiteren großen Schritt in Richtung emotionalerer Musikempfindung machen werden. Nach den Masseproblemen mit dem Ground Optimizern werden wir wieder ein grundsätzliches Problem lösen und die ultimativen Kontakte zwischen Steckern und Buchsen anbieten können. Alle denen wir unsere neuen Nano Diamanten zum Testen geschickt haben, haben uns unabhängig voneinander berichtet, dass Sie Ihre Anlage noch nie so differenziert gehört haben und Musik einfach richtig mehr Spaß macht.

      Es handelt sich bei dem Produkt um ein weiteres Nano Partikel Produkt – diesmal ein Nano Diamant Kontakt-Öl. Dieses kostet übrigens 39,-€ und dürfte etwa für eine Anlage reichen! Alle bisherigen Testpersonen hatten übrigens in Ihrer Anlage auch schon Ground Optimizer im Einsatz.

      Wenn Sie mehr wissen wollen, Ihr Händler des Vertrauens hat schon Erfahrung mit unseren Nano Diamanten.

      Herzliche Grüße
      Norbert Maurer

Kommentar verfassen